Montag, 28. April 2014

Meerschweinchen?!

Halli Hallo liebe Leser!

Immer wenn ich jemandem erzähle, dass ich Meerschweinchen mag, gibt es drei Reaktionsmöglichkeiten:

1.
„Hey super, Meerschweinchen! Die sind so toll!"

2.
„Meerschweinchen?! Okayy..."

3.
„Was sind denn bitte Meerschweinchen ?!"

Man muss dazu sagen, dass Möglichkeit 1 ungefähr in 0,2 von 10 Fällen auftritt.


Also frage ich mich:

1. Wieso denken alle, dass Meerschweinchen seltsam sind?

2. Wieso wissen wenige, was Meerschweinchen überhaupt sind?



Ich habe selbst Meerschweinchen und ich kann mich an keinen Moment in meinem Leben erinnern, an dem ich keine hatte. Und da ich Meerschweinchen ( = Meeries) einfach wunderbar finde (weil sie knuffig sind, lustig, manchmal ein wenig dämlich dreinschauen (was dann wieder sehr süß aussieht) und so weiter) , habe ich beschlossen, einen Post darüber zu schreiben.




DAS ist ein Meerschweinchen. Ja, genau!

Sonntag, 27. April 2014

Über das Leben

"I think there should be a rule that everyone in the world should get a standing ovation at least once in there lives."
                                                           Aus: Wonder von R.J. Palacio


Ja, das finde ich auch.
Dieses Zitat aus dem Buch, das ich gerade lese, hat mich sehr berührt. Ich hab erst einen Moment überlegt und darüber nachgedacht (was bei diesem Buch oft passiert. Es macht einen anderen Menschen aus dir.) und ja, man kann es nicht anders sagen. Sollte nicht jeder einmal diese Ehre haben? Einmal bewundert und angehimmelt werden, Achtung geschenkt bekommen?

Und wo wir schon mal bei berührenden Dingen sind, beim Philosophieren:


Das Video Transcendence von Lindsey Stirling regt auch zum Nachdenken an, es zwingt einen dazu.
Ich finde es immer so seltsam, wenn man Im Fernsehen Nachrichten sieht und sich ansehen muss, wie Krieg geführt wird und Menschen durch Schüsse sterben. Es ist nur ein Stück Metall, denke ich, was kann da passieren? Vorher haben die Menschen die Patrone in der Hand, nur ein Quadratzentimeter Stoff und trotzdem kann es so viel ausrichten. Eigentlich ist es doch egal ob sich etwas hier oder dort befindet, wisst ihr? Aber ob eine Patrone hier oder dort ist macht den Unterschied, ob jemand getroffen ist oder nicht.
Genauso ist das, wenn man wieder sieht, wie Menschen in anderen Ländern verdursten. Ich finde es erstaunlich, dass es doch fast überall auf der Welt ausreichend Wasser gibt. Wieso nicht dort? Wenn Regierungen es schaffen, Gesetze durchzusetzen, wieso schafft man es dann nicht, dass dort genügend Wasser ist, dass es Schulen gibt?
Wieso kann man Geld nicht einfach sinnvoll nutzen?
Ich glaube das kommt daher, dass so Viele entscheiden. Es ist nicht Einer, der sagt, jetzt wird dies getan oder jenes, es sind Viele, die sich einig werden müssen und das ist das Problem. Weil es dann nur Kompromisse gibt und keine durchgreifenden Entscheidungen.

Bei solchen Überlegungen wird einem immer wieder bewusst, wie machtlos man doch ist. Es heißt immer, jeder könne dazu beitragen, die Welt besser zu machen. Aber nur weil ich den Müll richtig trenne fühle ich mich nicht wie ein besserer Mensch...





Donnerstag, 24. April 2014

Aua.

Na...

Eigentlich hatte ich ja vor, eine Zeichnung fertig zu zeichnen und sie euch zu zeigen.

Aber leider geht das ja nicht.

Denn mein Arm ist in einen weißen Verband gewickelt und der Gips fehlt auch nicht.
Das wäre ja eigentlich kein Problem, wenn mein linker Arm eingegipst wäre. Aber leider ist es mein rechter und leider bin ich Rechtshänderin.
Wie das passiert ist? Ich stand gestern im Tor und habe einen Ball gehalten, mit den flachen Händen. Und da das ein harter Schuss war, hat mein Unterarmknochen leider einen kleinen Riss abbekommen. Das Spiel am Sonntag muss also verschoben werden. Blöd nur, dass ich mich seit einem Monat darauf gefreut habe.

Zeichnen kann ich also auch vergessen und darum kann ich euch jetzt keine Zeichnung zeigen.
Fotografieren dürfte sowieso unmöglich sein, mein Arm schmerzt so, dass es ziemlich unmöglich werden könnte, damit eine Kamera festzuhalten.

Ich schreibe grade an einem langen Post über Meerschweinchen und wenn ich den fertig habe, habt ihr wenigstens wieder einen vernünftigen Post. Bis dahin müsst ihr euch hiermit begnügen. Und ich damit, mit meiner Zeit nichts Tolles anfangen zu können, nicht zeichnen, nicht schön mit der Hand schreiben, nicht fotografieren und vor allem: kein Fußball spielen zu können.

Sonntag, 20. April 2014

Oooostern

 Hallo an alle und FROHE OSTERN !

Ich glaube, diese Blumen sind Osterglocken, aber wenn nicht, passen sie immernoch gut, finde ich.
Früher war alles ja noch schön, wenn man noch Eier gesucht hat, wie viele von euch sicher auch. Mittlerweile ist der Ostersonntag für mich ein Tag wie jeder andere, aber so schlimm finde ich das auch gar nicht. Manchmal bin ich fast genervt davon, wenn, sobald Weihnachten um ist, schon die Osterdeko in den Schaufenstern steht... Könnte auch daran liegen, dass ich ohnehin ein Anti-Deko-Fan bin.








Freitag, 18. April 2014

Eine Box voll mit schönen Dingen...


Hallo!

Ich habe in letzter Zeit viele Fotos gemacht, weil ich beschlossen hatte, jemandem eine Box zu schenken, mit lauter schönen Dingen darin. Es war schon ein wenig Arbeit, aber es hat viel mehr Spaß gemacht, außerdem habe ich mich somit selbst gezwungen, mal wieder mehr zu fotografieren und das war keine schlechte Sache. Um genau zu sein, war das sogar ein sehr schöner Nebeneffekt!

Da die Bilder sich allerdings vehement meinem Willen widersetzen und nicht schön geordnet sein wollen, bekommt ihr sie jetzt leider in einem hässlichen Wirrwarr zu sehen. Und da auch die Bildunterschrift nur wieder alles verändern würde, lass ich es jetzt so und ihr könnt euch selbst ausdenken, was ihr an dem Bild schön findet. 





Montag, 14. April 2014

Hallo an alle da draußen !

Wer steckt hinter Lebenskunst ?

Hi, ich bin Leanna und habe meinen Blog gestartet, um meinen Ideen freien Lauf zu lassen.

Ich liebe .... Fußball. Zeichnen. Malen. Musik. Fotografieren. Schreiben. Lachen. Kakao. Über Detaills nachdenken. Bücher. Bäume. Sonnenuntergänge. Sport. Läden, wo es alle Dinge gibt, die das Zeichnerherz begehrt. Schauspieler. Theater. Regen. Füller. Luftballons. Zitate. Briefe. Butterbrotpapier. Uhren. Und noch unendlich viele Dinge mehr....

Ich hasse .... wenn Dinge vorbei sind, die man liebt. Wenn Menschen Dinge tun, nur weil andere es machen. Das Wort "kreativ", weil es mich immer an die Basteleien im Kindergarten erinnert und ich Basteln nicht leiden kann. Wenn man sich wochenlang total auf ein Ereignis freut und das dann plötzlich abgesagt wird. Wenn Menschen mit irgendwelchen englischen Abkürzungen um sich hauen, wie z.B. yolo, lol, rofl.  Und noch mehr...


Was ist Lebenskunst ?

Ich finde, Lebenskunst beschreibt einfach genau richtig, worum es in meinem Blog gehen soll! Weil ich finde, das Leben ist wie Kunst: mal schön, mal hässlich, weil mein Blog mit Kunst zu tun haben soll, mit Texten, Bildern, Zeichnungen, weil Kunst mit Leben und Umgebeung wahrnehmen zu tun hat-und darum soll es hier gehen.



Ich hab noch nicht rausbekommen, wie das alles hier funktioniert mit dem Layout und so weiter, also wird sich wahrscheinlich noch einiges ändern, aber ich freue mich schon unendlich darauf, hier Bilder zu posten, Texte und einfach all das, was ich eben liebe!